Irland hatte 2017 den am schnellsten wachsenden Anteil von Beschäftigten im Technologiesektor in Europa Neuigkeiten

Irland hatte 2017 den am schnellsten wachsenden Anteil von Beschäftigten im Technologiesektor in Europa

Die Ergebnisse des State of European Tech-Berichts 2017 zeigen, wie sich der irische Technologiesektor entwickelt.

Die Platzierung Irlands in diesem Ranking unterstreicht die Kompetenz der in Irland Beschäftigten im Technologiebereich. Das Land hat bereits jetzt den europaweit am schnellsten wachsenden Anteil an Beschäftigten im Technologiesektor. Diese Entwicklung wird sich durch den Brexit voraussichtlich noch weiter verstärken.

Besondere Bedeutung kommt diesem Ranking zu, da die Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte als „der entscheidende Faktor“ für die Standortentscheidung bei Unternehmensgründungen gilt. Großbritannien und Irland ziehen dabei die meisten qualifizierten Arbeitskräfte an, insbesondere aus Süd-, Mittel- und Osteuropa sowie den baltischen Staaten.

Irland europaweit führend bei den Investitionen pro Kopf

Aus dem Bericht geht auch hervor, dass Irland eines der zehn Länder mit den höchsten Investitionen pro Kopf ist. Diese belaufen sich seit 2012 auf über eine Milliarde US-Dollar.

Zu den zehn führenden Ländern gehört Irland auch bei den sogenannten DeepTech-Investitionen in Bereiche wie künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, Augmented und Virtual Reality sowie Blockchain. Gerade im letztgenannten Bereich werden mittelfristig hohe Beteiligungskapitalinvestitionen erwartet.

Irland wurde jüngst bereits im Factsheet der EU-Kommission als führend bei Expertise und Innovation ausgezeichnet. Schon im Oktober hat Eurostat bekannt gegeben, dass Irland noch vor Großbritannien, Portugal, Ungarn und Bulgarien über den höchsten Anteil schnell wachsender Unternehmen in der EU verfügt.

Die aktuellen Rankings unterstreichen den hervorragenden Ruf Irlands im Bereich Innovation, der eine entscheidende Voraussetzung für Wettbewerbsvorteile darstellt. Irland hat laut IMD Global Competitiveness Yearbook 2017 zudem die flexibelsten Arbeitskräfte.

Europäischer Technologiesektor stark wie nie

Der State of European Tech-Bericht enthält darüber hinaus für die Branche im allgemeinen positive Nachrichten. Die diesjährigen Ergebnisse legen nahe, dass der Technologiesektor in Europa so stark ist wie nie zuvor. Die Technologiebranche in Europa schafft schneller Arbeitsplätze als die übrige europäische Wirtschaft. Der Anteil der Beschäftigten in diesem Bereich steigt deutlich schneller als die Beschäftigungsquote in Gesamteuropa. Während sich der Anteil der Beschäftigten im Technologiesektor im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht hat, ist die Beschäftigungsquote für Gesamteuropa im selben Zeitraum lediglich um 0,8 Prozent gewachsen. Dies geht aus der aktuellen Wirtschaftsprognose der Europäischen Kommission für den Winter 2017 hervor.

Der State of European Tech-Bericht 2017 ist das bislang umfassendste Portrait des europäischen Technologiesektors auf Basis statistischer Daten und verdeutlicht die weltweit führende Innovationsleistung der europäischen Branche. Der Bericht wird von Atomico in Partnerschaft mit Technologie- und Branchenpartnern wie LinkedIn, Stack Overflow, Meetup, der London Stock Exchange, der European Startup Initiative und dem European Investment Fund vorgestellt.

Hier finden Sie den vollständigen State of European Tech-Bericht 2017.

Ihr Interesse

Geben Sie im Folgenden Ihre Daten ein, wenn Sie Informationen dazu erhalten möchten, was Irland im Bereich [sector] zu bieten hat. Hier finden Sie ausführliche Kundenbeispiele und den idealen Partner im Bereich [sector] für Ihr Unternehmen.




Jetzt registrierenJetzt registrieren

Thank you

for registering to our newsletter