Skip to main content
Showcase Consumer Retail Unkategorisiert

46. Showcase Ireland erstmalig wieder vor Ort in Dublin: Treffen mit Irlands kreativsten Designern möglich

Irlands größte Konsumgütermesse, die Showcase Ireland, kann nach einem Jahr Pause wieder von Händlern in Präsenzform in Dublin, Irland besucht werden. Die Messe wird vom irischen Vizepremier Leo Varadkar eröffnet. Vom 27. Februar bis 2. März präsentieren die talentiertesten Designer und Kunsthandwerker des Landes ihre Produkte. Erwartet werden insgesamt rund 4.000 Besucher aus mehr als 20 Ländern. Um auch eine pandemiekonforme Teilnahme von Zuhause aus zu ermöglichen, wurde außerdem der neue digitale Marktplatz „Showcase Connect“ erstmalig eingeführt. Unter den über 300 irischen Designern befinden sich unter anderem preisgekrönte Marken wie Boru Jewelry oder Dubarry.

Die Showcase Ireland gilt unter Einzelhändlern aus aller Welt als das Branchenevent des Jahres, um sich über Trends und die neuesten Entwicklungen der Konsumgüterbranche zu informieren. Denn das Event bietet mit über 300 Ausstellern ein breites Portfolio an irischen Marken: Darunter hochwertige Arbeiten von Kunsthandwerkern sowie vielfältige Looks, von zeitgenössisch bis traditionell, irischer Designer für die Einzelhandelsbranche. Unterstützt wird das Event von dem Design & Crafts Council Ireland (DCCI), der irischen Regierungsbehörde für Handel und Innovation Enterprise Ireland und den Local Enterprise Offices. Eröffnet wird die diesjährige Showcase Ireland vom irischen Vizepremier Leo Varadkar.

Auf dem neuen digitalen Marktplatz, „Showcase Connect“, sind alle Aussteller für registrierte Einkäufer rund um die Uhr, auch an Wochenend- und Feiertagen, erreichbar. Über die Plattform können sie vor, während und nach der Veranstaltung nach Produkten suchen und mit Ausstellern in Kontakt treten. Zusätzlich ist es Interessenten möglich, nach Produkten zu stöbern, sie als Favoriten zu markieren, Sofortnachrichten zu versenden und Einzelgespräch zu vereinbaren.

Markenstars auf der Showcase Ireland 2022

Unter den irischen Designern tummeln sich auch in diesem Jahr wieder viele Firmen und Marken, die bereits in Deutschland einen Namen haben und sich bei Kunden hierzulande großer Beliebtheit erfreuen. Unter anderem mit von der Partie sind:

Mode & Accessoires

  • Aran Woollen Mills – Irlands größter einheimischer Strickwarenhersteller, bietet traditionelle und moderne irische Strickwaren an. Das 1965 gegründete Familienunternehmen präsentiert eine umfangreiche Kollektion von Herren-, Damen- und Kinderstrickwaren sowie dazu passende Accessoires. Die Designer und Strickerinnen arbeiten fast ausschließlich mit natürlichen Materialien – inspiriert von der Landschaft der Stadt Westport in Irland, wo Flüsse, Seen und der Berg Croagh Patrick für eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre sorgen.
  • Irelands Eye – Das Familienunternehmen Irelands Eye wurde 1988 in Dublin gegründet und ist auf die Herstellung von Strickwaren spezialisiert, für die ausschließlich Naturgarne verwendet werden. Inspiriert von der irischen Küstenlandschaft und den Farben der Natur, kombiniert Irelands Eye die Tradition irischer Strickwaren mit einem ganz eigenen Twist. Das Spektrum reicht von gemütlichen Kleidungsstücken, die ihre Trägerinnen und Träger wie eine Umarmung einhüllen, bis hin zu Wickelschals, die vor den rauen Winden des Atlantiks schützen.
  • Dubarry – Die Tradition von Dubarry begann als spezialisierter Hersteller von handgenähten Mokassins in der Grafschaft Galway an der Westküste Irlands in den 1930er Jahren. Seitdem hat Dubarry dieses Erbe und Fachwissen weiterentwickelt, indem es das handwerkliche Können von Generationen mit den besten modernen Entwicklungen in der Schuhtechnologie kombiniert hat, um Weltklasseprodukte für die anspruchsvollsten Umgebungen herzustellen.

Home & Wellness

  • Fragrances of Ireland – Seit über dreißig Jahren kreiert das Unternehmen Parfüms und Körperpflegeprodukte, die von der Magie, der Schönheit und der Natur Irlands inspiriert sind. Das unabhängige und leidenschaftliche Unternehmen arbeitet von einem umgebauten Bauernhaus in Kilmacanogue aus. Der Lavendel und viele andere duftende Pflanzen, die für die Herstellung der Produkte verwendet werden, werden von Fragrances of Ireland selbst vor Ort angebaut.
  • The Handmade Soap Co. – Die Handmade Soap Company hat für die Produktion ihrer eigenen Duft- und Beautykollektionen eine stillgelegte Mühle in Irland umgebaut, die nun dank neuer Wasserturbinen voll im Einsatz ist und die gesamte Energie powered by nature liefert. Dieser Nachhaltigkeitsaspekt spiegelt sich auch in der Strategie wider: So werden die Körperpflegeprodukte per Hand mit Zeit und Geduld hergestellt und wahlweise in Glas, recycelten Materialien oder in FSC-zertifizierten Kartons verpackt. Vegan und frei von Tierversuchen sind die Produkte ebenfalls.
  • Brooke & Shoals – Die Duftkompositionen von Brooke & Shoals werden von der Gründerin Alison Banton in Irland in liebevoller Handarbeit hergestellt. Alisons Leidenschaft für Parfüm wurde durch den Duft von Blütenblättern geweckt, die sie als Kind im Rosengarten ihrer Großtante sammelte. Ihre Ideen für Duftkompositionen stammen aus ihrer Zeit am „Grasse Institute of Perfume“ in der Provence, Frankreich, an dem sie die Kreation von Duftakkorde und -mischungen lernte. Brooke & Shoals steht für ein hohes Maß an Qualität, ein starkes Engagement für die Natur und eine große Leidenschaft für Düfte. Mit viel Liebe zum Detail und unter größter Sorgfalt werden alle Produkte, wie Kerzen und Diffusoren, in Irland hergestellt und verpackt.
  • John Hanly – John Hanly ist eine Traditionsmarke, die seit über einem Jahrhundert Kleidung webt. Zeitgenössische Kreativität ist das Lebenselixier von John Hanly, indem sie mit jeder Saison neue Farbvarianten schaffen. Egal ob luxuriöse Schlafzimmerkollektion oder die Baby’s First Blanket“-Serie – es gibt immer etwas Neues zu entdecken. Kein Wunder also, dass sich John Hanly bei jeder neuen Generation weiterhin großer Beliebtheit erfreut.

Brian McGee, Direktor für Unternehmens- und Marktentwicklung beim Design & Crafts Council Ireland (DCCI), über die Messe: „Showcase Ireland ist eine einzigartige Messe, auf der Designer und Hersteller mit Einkäufern aus dem Einzelhandel zusammentreffen, ihre neuen Arbeiten vorstellen und damit Aufträge für das kommende Jahr sichern. Bereits jetzt liegt die Anmeldequote der Einkäufer mit einem Anstieg von rund 65 Prozentpunkten über den Zahlen aus 2020, in dem die Messe im RDS in Dublin, damals noch physisch, stattgefunden hatte. Auch aus den USA, Kanada und dem Vereinigten Königreich ist hoher Zuwachs an Interessenten zu verzeichnen. Hinzu kommt die neue kostenlose digitale Plattform Showcase Connect für alle Aussteller, die es ihnen erstmalig ermöglicht, die mehr als 9.000 in der Datenbank gespeicherten Käufer zu erreichen.“

Um mehr über die Aussteller der Showcase Ireland 2022 zu erfahren, klicken Sie bitte hier.

Related Articles

Consumer Retail
Feb 14, 2022

46. Showcase Ireland erstmalig wieder vor Ort in Dublin: Treffen mit Irlands kreativsten Designern möglich

Ihr Interesse

Geben Sie im Folgenden Ihre Daten ein, wenn Sie Informationen dazu erhalten möchten, was Irland im Bereich [sector] zu bieten hat. Hier finden Sie ausführliche Kundenbeispiele und den idealen Partner im Bereich [sector] für Ihr Unternehmen.




    Jetzt registrierenJetzt registrieren

    Thank you

    for registering to our newsletter