Keenan treibt smarte Landwirtschaft voran Agritech

Irischer Agritech-Anbieter KEENAN treibt smarte Landwirtschaft voran

Februar. 15 2019 No Comments

Die berühmten Höfe und landwirtschaftlichen Betriebe der grünen Insel Irland sind auf den ersten Blick nicht der typische Schauplatz für die digitale Revolution. Doch genau hier hat ein irisches Unternehmen die Führungsrolle für eine Agrarindustrie übernommen, die vor zahlreichen globalen Herausforderungen steht. KEENAN hat sich in den vergangenen Jahren von einem renommierten Hersteller von Futtermischwagen zu einem Landwirtschaftstechnik-Unternehmen entwickelt, das zukunftsweisende IoT-Technologien mit dem Ziel einer intelligenteren und profitableren Landwirtschaft in mehr als 40 Ländern realisiert.

Diese Entwicklung begann vor rund zehn Jahren, als das Unternehmen anfing, sich auf dem Markt für Futtermittelmaschinen zu etablieren, um eine Gesamtmischration für Milch- und Fleischtiere zu entwickeln. Vor kurzem hat KEENAN sein zuvor auf Hardware fokussiertes Angebot um Softwaredienstleistungen erweitert und eine marktführende Datenerfassungslösung für die Landwirtschaft geschaffen.

KEENAN bietet weit mehr als nur solide Technik

 

KEENAN-Geschäftsführer Robbie Walker erklärt den Wandel: „Vor zehn Jahren haben wir erkannt, dass sich Landwirte nicht länger alleinig mit solider Technik zufrieden geben. Sie suchen Lösungen, die gute Erträge bringen. Also begannen wir, verbesserte Tierleistung in den Fokus zu rücken und den Landwirten zu zeigen, dass sie mit unseren Maschinen tatsächlich bessere Ergebnisse bei der Tierleistung sehen würden.

Dann kam die Technik ins Spiel, und jetzt bieten wir zusätzlich zu den Maschinen auch Beratungsservices. Nun informieren, unterstützen und beraten wir den Landwirt, was wiederum eine Plattform für den Verkauf anderer Produkte schafft. Das war eine große Veränderung.“

KEENAN mit Sitz in Borris im irischen County Carlow ist eine Partnerschaft mit Intel eingegangen, um eine IoT-Technologie zu entwickeln, die Datenaustausch und -analyse automatisiert und optimiert. Das Ergebnis ist der Live-Review- und Supportservice  InTouch: Er ermöglicht es InTouch-Ernährungsberatern, mit den Landwirten zusammenzuarbeiten, um eine Echtzeit-Überwachung und Optimierung der Ernährung, Gesundheit und Leistung der Tiere zu erreichen.

Innerhalb von nur fünf Jahren ist das InTouch-Netzwerk auf mehr als 3.000 Betriebe angewachsen. Es liefert Daten und Informationen über mehr als 300.000 Rinder in Irland, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Skandinavien, Südafrika, Neuseeland, Kanada, den USA und vielen anderen Ländern.

Kontinuierliche Verbesserung der Herdenleistung

 

Walker sagt: „InTouch nutzt die Daten aller Rinder im System, um Ratschläge zu geben und die Leistung der Herde stetig zu verbessern. Es verwendet Live-Daten, um Landwirte dabei zu unterstützen, bessere Entscheidungen bezüglich ihrer Tiere zu treffen. Sie können die Gesundheit der Herde, die Zusammensetzung der Futterration, die Gewichtszunahme und die Rendite sowie die Kosten kontrollieren, um den Cash-Flow zu erhöhen und die Erträge zu optimieren.

„In Bezug auf die tatsächliche Produktion erzielen Landwirte mit unserem System durchschnittlich 200 Gramm mehr Fleisch pro Rind und Tag und eine 16-prozentige Steigerung der Milchproduktion.“

Die Einfachheit des InTouch-Services ist der Schlüssel zu seinem Erfolg. Walker erklärt: „Es ist ein bisschen wie ein iPhone an der Seite einer Viehfütterungsanlage. Die Boxwaage an der Seite des Mischwagens hat nur wenige Tasten und ist sehr intuitiv und einfach zu bedienen. Sie sagt dem Landwirt Schritt für Schritt, welches Futtergemisch in die Maschine eingebracht werden soll, und zeichnet dann auf, was tatsächlich in die Maschine gefüllt wurde. Sollte etwas nicht stimmen oder verschlechtert sich die Tierleistung, erhält der Landwirt einen Anruf und unser Ernährungsberater ändert die Futterzusammensetzung in Echtzeit über die Cloud. Es ist, als hätte man einen eigenen Ernährungsberater auf dem Hof.

Die Waage sammelt genaue Daten darüber, was für die Tiere gemischt wird. Wir können auch die Daten aus der Milch- und Fleischproduktion abrufen, sodass unsere Ernährungsberater in der Lage sind, das Futter mit der Leistung des Tieres und aller anderen Tiere in unserem System zu korrelieren und dem Landwirt in Echtzeit Ratschläge zur Leistungssteigerung zu geben.

Das bedeutet, dass ein Landwirt in Frankreich oder Großbritannien von Informationen profitieren kann, die von Tieren aus Irland, Südafrika, Deutschland oder Australien stammen.“

Die digitale Lösung von KEENAN hat auch positive Folgen für Landwirte, die unter Druck stehen, den CO2-Ausstoß ihrer Herde zu reduzieren.

Walker erklärt: „Wenn man die Landwirte gezielt von einer Überfütterung mit Inhaltsstoffen abhält und sie dazu bringt, ihre Produktion zu optimieren, bedeutet das mehr Effizienz für sie. Effizientere Landwirte produzieren mehr Milch mit weniger Ressourcen, was bedeutet, dass sie eine bessere CO2-Bilanz vorweisen können und weniger Emissionen verursachen.“

Mit Blick auf die Zukunft will Walker das Wachstum von KEENAN vorantreiben, indem er die Ressourcen der Muttergesellschaft, des multinationalen Tiernahrungskonzerns Alltech, nutzt.

Walker führt aus: „Wir wollen uns mit mehr Datenströmen vernetzen und unsere digitale Box in weiteren Märkten einsetzen. Alltech ist in 128 Ländern auf der ganzen Welt präsent, und wir würden uns freuen, wenn wir mehr davon für unsere Produkte gewinnen können. In jedem dieser Märkte gibt es andere Datenströme über den Betrieb, seien es tragbare Geräte an Tieren, Daten aus der Analyse und Forschung von Alltech oder auch nur öffentlich zugängliche Daten, wie das Wetter. Wir wollen diese Daten in InTouch zusammenführen, denn je datenreicher unsere Dashboards sind, desto präziser kann die Beratung für den Landwirt sein.“

Ihr Interesse

Geben Sie im Folgenden Ihre Daten ein, wenn Sie Informationen dazu erhalten möchten, was Irland im Bereich [sector] zu bieten hat. Hier finden Sie ausführliche Kundenbeispiele und den idealen Partner im Bereich [sector] für Ihr Unternehmen.




Jetzt registrierenJetzt registrieren

Thank you

for registering to our newsletter