Medizintechnik

Der Medizintechnikgigant Medtronic erzielt dank seines irischen Partners Aerogen weltweit Wettbewerbsvorteile

Von Eddie Goodwin Juli. 25 2017 No Comments

Bei der Einführung des Beatmungssystems 840 im Jahr 1998 verzichtete der Medizintechnikgigant Medtronic absichtlich auf die Möglichkeit zum Anschluss älterer pneumatischer Vernebler. Die Erwartung ging dahin, dass Kunden sich stattdessen für elektronische Vernebler entscheiden würden. Jedoch zeigte sich schnell, dass dies nicht notwendigerweise der Fall war.

„Wir mussten uns um Alternativen kümmern. Wir haben uns dafür entschieden, gemeinsam mit einem anderen Unternehmen eine Lösung zu entwickeln, die problemlos mit dem Beatmungssystem 840 eingesetzt werden kann und die Tatsache ausgleicht, dass wir auf die Möglichkeit zum Anschluss pneumatischer Vernebler verzichtet haben“, erläutert Dave Hyde, Leiter Clinical Affairs bei Medtronic in Kalifornien.

Medtronic entschied sich für eine Zusammenarbeit mit Aerogen. Die Mitarbeiter beider Unternehmen arbeiteten gemeinsam an der Verfeinerung und Abstimmung zum Einsatz der EasyNeb-Lösung des irischen Unternehmens als kompatiblem Zusatzgerät für das Beatmungssystem 840. Ein großer Teil dieser Kooperation war aus der Ferne möglich. Jedoch legten die Mitarbeiter von Aerogen Wert darauf, auch vor Ort bei Medtronic gemeinsam mit dessen Ingenieuren an der Anpassung der Lösung zu arbeiten.

„Das Problem mit pneumatischen Verneblern besteht darin, dass die Größe der erzeugten Tröpfchen nicht besonders einheitlich ist. Dies hat zur Folge, dass Medikamente bei kleinen, kurzen Luftstößen oftmals nicht an die gewünschte Stelle gelangen“, so Hyde.

Aerogens proprietäre Technologie mit vibrierender Membran dagegen verwandelt das flüssige Medikament in einen feinen Nebel, mit dem sich dieses schonend und effizient in der Lunge schwerkranker Patienten verabreichen lässt. Praktisch bedeutet dies, dass die Produkte von Aerogen dafür sorgen, dass Patienten weniger lange beatmet werden müssen. Dies beschleunigt die Heilung und verkürzt die Krankenhausaufenthalte.

Als ausgebildeter Atemtherapeut hat Hyde viel Zeit bei Patienten am Krankenbett verbracht und konnte sich selbst von der Wirksamkeit der Technologie von Aerogen überzeugen.

„Ich bin überzeugt davon, dass die Effizienz bei der Verabreichung von Medikamenten als Aerosol so hoch wie möglich sein muss. Und Aerogen ist hierbei absolut führend“.

Medtronic's Irish Advantage

Medtronic und Aerogen sind seit vielen Jahren Partner. Diese Partnerschaft sichert Medtronic seinen Wettbewerbsvorteil im Bereich Beatmungsgeräte. „Wir suchen stetig nach neuen Verbesserungsmöglichkeiten“, so Hyde. „Dies betrifft menschliche Faktoren ebenso wie die Konstruktion des Moduls und dessen Anschluss an das Beatmungssystem. Idealerweise sollte die Steuerung des Verneblers in die Bedienelemente des Beatmungsgeräts integriert werden.

Was die Beziehung zu Aerogen so besonders macht, ist die Bereitschaft des Unternehmens gemeinsam mit uns auf Trends und Entwicklungen in der Branche zu reagieren. Das Team ist stets bereit Änderungen einzuarbeiten oder alternative Ansätze zu suchen. Dies reicht sogar bis hin zur Entwicklung von Platinen, die wir in unsere Beatmungsgeräte integrieren können.“

Medtronic's Irish Advantage

John Power (Gründer und CEO) weiß um die Bedeutung dieser Flexibilität und der engen Zusammenarbeit mit Kunden. „Unser Ziel ist es, direkt am Entwicklungsprozess des Partnerunternehmens beteiligt zu sein. Die enge Zusammenarbeit mit den Technik-, Klinik- und Vertriebsteams sorgt für optimale Ergebnisse“, so Power.

„Wir sind stolz auf diese enge, langfristige Partnerschaft mit einem führenden Life Sciences-Unternehmen wie Medtronic. Diese ist für beide Seiten von Vorteil.“

Medtronic ist nur eines von zahlreichen international tätigen Unternehmen, die Technologie von Aerogen in ihre Plattformen integriert haben. Bereits über fünf Millionen Patienten in 75 Ländern weltweit wurden auf Intensivstationen mit Produkten von Aerogen behandelt. Wir verfügen über Mitarbeiter in allen wichtigen Märkten, die unsere Kunden und Vertriebspartner unterstützen.

„Der Intel-Prozessor ist das Sinnbild eines hochwertigen Produkts in der Computertechnik. Unsere Technologie ist praktisch das „Intel Inside der Medikamentenverabreichung in Aerosolform. Wir sind die bekannte Marke“, schließt Power.

In diesem schnelllebigen Sektor wenden sich Einkäufer aus anderen Ländern an irische Unternehmen. Ausschlaggebend hierfür ist deren Flexibilität und Fachkenntnis sowie die umfassende Erfahrung bei der Entwicklung komplexer Produkte.

Related Articles

Ihr Interesse

Geben Sie im Folgenden Ihre Daten ein, wenn Sie Informationen dazu erhalten möchten, was Irland im Bereich [sector] zu bieten hat. Hier finden Sie ausführliche Kundenbeispiele und den idealen Partner im Bereich [sector] für Ihr Unternehmen.




Jetzt registrierenJetzt registrieren

Thank you

for registering to our newsletter