Linesight: Hightech-Bau High-Tech-Bau

Linesight: Kompetenter irischer Partner beim Bau von Rechenzentren in ganz Europa

Februar. 8 2018 No Comments

Vor sechs Jahren hat sich das irische Unternehmen Linesight entschieden, die Niederlande als Basis für den Ausbau seiner Rechenzentrumssparte zu nutzen. Paul Butler, einer der Geschäftsführer des Unternehmens, erläutert: „Nach dem Abschluss zahlreicher Rechenzentrumsprojekte für US-Großunternehmen haben wir uns in den Niederlanden umgesehen, da Amsterdam eines der Zentren dieser Branche ist.“

Als Beratungsunternehmen in der Baubranche verfügt Linesight über mehr als 40 Jahre Erfahrung und 17 Niederlassungen weltweit. Das Unternehmen unterstützt Tier One-Kunden in zahlreichen Branchen, darunter Rechenzentren, Life Sciences, Transport, Infrastruktur, Gesundheitswesen sowie Groß- und Einzelhandel. Bislang hat Linesight an 158 Rechenzentren gearbeitet und war an der Bereitstellung von über 2.300 Megawatt Leistung sowie 1.858.060 Quadratmeter Bürofläche beteiligt.

Seit seinen Anfängen in den Niederlanden konnte Linesight seine Belegschaft hier von vier auf über 30 Mitarbeiter erweitern. 95 Prozent von ihnen arbeiten Vollzeit im Land und leben auch hier. Butler erläutert die Bedeutung dieser Herangehensweise: „Rechenzentrumsprojekte lassen sich in Europa nur mit einer Präsenz vor Ort gewinnen. Dabei kann es sich um ein Tochterunternehmen, eine Niederlassung oder ein spezifisches Team für den jeweiligen Markt handeln.“

Mitarbeiter als zentraler Geschäftsvorteil

Linesights herausragender Ruf hinsichtlich der Qualität seiner Arbeit und der pünktlichen Fertigstellung von Projekten half dem Unternehmen, in den Niederlanden rasch Fuß zu fassen. Der Bauexperte setzt auf langfristige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Kunden auf Grundlage offener Kommunikation. Herausragender Service und bestens ausgebildete Mitarbeiter zeichnen das Unternehmen zusätzlich aus.

„Für unsere ersten Kunden, die Projekte in den Niederlanden realisiert haben, waren wir der bevorzugte Anbieter. Durch unsere Mitarbeiter in ihren Teams konnten sie von unseren Leistungen ebenso profitieren wie in Irland“, erläutert Butler. „Außerdem waren wir den Wettbewerbern überlegen, wenn es darum ging, Projekte zu gewinnen, bei denen Angebote mit internen Audit-Stellen eingereicht werden mussten.“

Einige der internationalen Kunden bestanden darauf, dass bestimmte Mitarbeiter von Linesight gemeinsam mit ihren Teams an Projekten in den Niederlanden arbeiten sollten. Butler kommentiert: „Unsere Mitarbeiter sind oftmals der entscheidende Faktor. Leitende Projektmanager betreuen Projekte von Anfang bis Ende. Geschäftsführer sind sieben Tage die Woche rund um die Uhr für Projekte da. Gewachsene Beziehungen sind extrem wichtig.“

Was Partner im Hightech-Bau in Europa benötigen

Während des Ausbaus seiner Präsenz auf dem niederländischen Markt hat Linesight stets darauf geachtet, die richtigen Vertragsnehmer und Partner für die planmäßige Fertigstellung seiner Projekte mit an Bord zu holen. Zudem hat sich das Unternehmen intensiv mit den Gesetzen, Bauvorschriften und Erwartungen an den Zeitrahmen im Land vertraut gemacht.

Butler rät: „Die genaue Kenntnis der nationalen Gesetze und Bauvorschriften des jeweiligen Landes ist extrem wichtig. Sie lässt sich  am besten durch die Präsenz vor Ort erwerben. Beispielsweise sind die Bauvorschriften in den Niederlanden regional unterschiedlich. An der deutschen Grenze findet sich viel Schwerindustrie. Das ist ein wichtiger Unterschied zu Amsterdam und Umgebung.“

In den vergangenen sechs Jahren hat Linesight sein Netzwerk in den Niederlanden kontinuierlich ausgebaut: „Wir haben jetzt auch Vertragsnehmer außerhalb von Amsterdam. Wir verfügen über Partner in den ganzen Niederlanden, auf die wir uns verlassen können.“

Das Unternehmen hat dieses Konzept in Ländern weltweit wiederholt und war am Bau von 47 Rechenzentren in den USA, 24 Zentren im Nahen Osten, 43 in Großbritannien und Irland, 18 in Europa und vielen mehr in Australien, Südostasien und Südafrika beteiligt.

Komplettlösung für den Bau von Rechenzentren

Linesight arbeitet mit neun der zehn größten Rechenzentrumsbetreiber sowie Server-Housing- und Cloud-Anbieter der Welt zusammen. Zu den Kunden zählen Global Switch, Digital Realty und RagingWire.

Butler erläutert die Gründe der besonderen Wettbewerbsstärke seines Unternehmens: „Was uns gegenüber unseren Mitarbeitern auszeichnet, ist die Tatsache, dass wir eine Komplettlösung mit Kostenmanagement, Projektmanagement sowie Risiko- und Zeitplan-Assessment anbieten können. Das ist für zahlreiche internationale Großunternehmen entscheidend“, sagt Butler.

„Viele unserer Mitarbeiter sind Bauingenieure, Elektrotechniker oder Anlagenbauer. Wir arbeiten nicht einfach nur mit Zahlen, sondern sind bestens mit der Thematik vertraut. Wir können gemeinsam mit unseren Kunden ihre Pläne durchgehen und beherrschen die Fachsprache.“

Erfahrener Projekt- und Baupartner in ganz Europa

Durch die Fertigstellung von Projekten in den Niederlanden konnte Linesight sein Netzwerk ausbauen, um so auch mit Kunden an anderen Standorten eng zusammenarbeiten zu können. Die Basis in den Niederlanden verhalf dem Unternehmen auch zum Sprung nach Deutschland, Belgien und Skandinavien. Rechenzentren bilden dabei den Ausgangspunkt für den Einstieg in weitere Branchen und Märkte auf dem europäischen Festland.

Butler erläutert die Vorteile für Kunden: „Kunden bevorzugen die Kontinuität und Klarheit der Zusammenarbeit mit einem Partner in mehreren Ländern. So müssen sie sich nicht um neue Anbieter vor Ort kümmern und diese in ihre speziellen Anforderungen und Arbeitsweisen einführen. Die Flexibilität unserer Mitarbeiter und Betriebsabläufe hat entscheidend zu unserem Erfolg beigetragen.“

Butler betont, dass Flexibilität besonders in der Zusammenarbeit mit international tätigen Großunternehmen von höchster Bedeutung sei: „Sie müssen sich in jedem Land auf die spezifischen Anforderungen des Kunden einstellen. Das setzt Reisebereitschaft und ständige Verfügbarkeit für den Kunden voraus. Unsere leitenden Angestellten treffen sich regelmäßig mit Kunden in Europa.“

Related Articles

Ihr Interesse

Geben Sie im Folgenden Ihre Daten ein, wenn Sie Informationen dazu erhalten möchten, was Irland im Bereich [sector] zu bieten hat. Hier finden Sie ausführliche Kundenbeispiele und den idealen Partner im Bereich [sector] für Ihr Unternehmen.




Jetzt registrierenJetzt registrieren

Thank you

for registering to our newsletter